Juli 2018

19395 Gnevsdorf

Ausstellung: Lehmbau – ein einzigartiges kulturelles Erbe Estlands

FAL e.V.

Die Fotoausstellung Lehmbau – ein einzigartiges kulturelles Erbe Estlands zeigt die Arbeit des Südesntischen Lehmbaunetzwerks EESTIMAAEHITUS mit Sitz in Mooste Mõis, einer ehemaligen repräsentativen Gutsanlage.…

Die Fotoausstellung Lehmbau – ein einzigartiges kulturelles Erbe Estlands zeigt die Arbeit des Südesntischen Lehmbaunetzwerks EESTIMAAEHITUS mit Sitz in Mooste Mõis, einer ehemaligen repräsentativen Gutsanlage.

Programme Opening Exhibition

PROGRAMM ZUR AUSSTELLUNGSERÖFFNUNG
Termin: Freitag, 13. Juli 2018
Ab 17.00 Uhr Imbiss- und Getränkeverkauf vor dem Museum
18:00 Uhr Eröffnungskonzert, Musik aus Estland, im Rahmen des Wunderfeld Fest 2018
18.30 Uhr Britta Wolff, Vorsitzende Förderkreis Lehmmuseum e.V., eröffnet die Ausstellung.
Vortrag und Film: Lehmbau – ein einzigartiges kulturelles Erbe Estlands, Kerti Vissel EESTIMAAEHITUS – Kompetenzzentrum für traditionelles und ökologisches Bauen, Mooste Mõis, Põlvamaa, Estland
Deutsch und Englisch

Ort: Lehmmuseum Gnevsdorf, Steinstraße 64A
19395 Ganzlin OT Gnevsdorf

Um Anmeldung wird gebeten / kostenfreie Teilnahme

August 2018

19395 Wangelin

Experimentieren und Malen mit Erdpigmenten und pflanzlichen Farbstoffen (L24/2018)

FAL e.V.

Die nachhaltige Arbeit mit Farben, sei es im künstlerischen, pädagogischen oder angewandten Bereich, führt unausweichlich zur Beschäftigung mit deren Eigenschaften, Beschaffenheit und Herkunft. Der Kurs…

Die nachhaltige Arbeit mit Farben, sei es im künstlerischen, pädagogischen oder angewandten Bereich, führt unausweichlich zur Beschäftigung mit deren Eigenschaften, Beschaffenheit und Herkunft. Der Kurs knüpft an diesem Punkt an. Er beinhaltet eine praktische und theoretische Auseinandersetzung mit der Farbenherstellung und einem bewussten Umgang mit unserer Umwelt und ihren Ressourcen.

Eine Einführung in die Geschichte der Farben erzählt Ihnen spannende Details und deckt erstaunliche Zusammenhänge auf. Im praktischen Teil experimentieren Sie mit verschiedenen Pigmenten, pflanzlichen Ausgangsstoffen und Bindemitteln. Sie stellen ein eigenes Pigment her, gewinnen Farbstoffe aus selbst gesammelten Pflanzen und verarbeiten diese mit eigens angerührten Bindemitteln zu ihrer persönlichen Farbpalette.

Sie erlernen folgende Techniken und Handhabungen:

  • Pigmente aus farbiger Erde herstellen
  • Farbstoff aus pflanzlichen Rohstoffen gewinnen
  • verschiedene Bindemittel herstellen
  • Verarbeitung der Pigmente und Farbstoffe zu Malfarben
  • praktischer Exkurs in die Farbtheorie

Der Kurs ist für Pädagogen und Pädagoginnen aller Schulstufen geeignet, aber auch Künstlerinnen und Künstler sowie Hand- und Heimwerker/-innen finden hier Anregungen.

Dozentin: Andrea Silbermann, Grafikdesignerin, Theaterplastikerin
Termin: Donnerstag, 09. – Samstag, 11. August
Kursdauer: 24 Stunden
Beginn Donnerstag 9 Uhr / Ende Samstag 16 Uhr
Kursgebühren: 315 EUR, mit Selbstverpflegung
Anmeldung: Bitte melden Sie sich bis zum 25. Juli an / 6 – 14 Plätze.

19395 Ganzlin OT Wangelin

Tattoos an der Wand - Kreative Gestaltung mit Lehm und Farbe (W09/2018)

Wangeliner Workcamps

Lehm als Baustoff liefert uns Anregungen aus verschiedensten Zeiten und Kulturen. Wir verputzen und gestalten mit Lehm und Farbe nach eigenen Ideen – vom Entwurf…

Lehm als Baustoff liefert uns Anregungen aus verschiedensten Zeiten und Kulturen. Wir verputzen und gestalten mit Lehm und Farbe nach eigenen Ideen – vom Entwurf bis hin zur handwerklichen Ausführung. Aus Innenräumen machen wir so Wohlfühlherbergen. Dabei lernen wir das Material Lehm experimentell kennen, erforschen seine vielfältigen Möglichkeiten und wertvollen Qualitäten.

In diesem Workcamp lassen wir uns von der Vielfalt des Lehms inspirieren: Vom Entwurf geht es übers Ausprobieren bis hin zur handwerklichen Ausführung. Dabei stehen Techniken wie Sgraffitto, Modellieren, farbige und effektvolle Lehmputze, Edelputze und der Einsatz von Stroh & Co. im Vordergrund.

Neben der praktischen Arbeit treffen wir z.B. auf Lehmbauer*innen, Restaurator*innen, und Künstler*innen und diskutieren über Berufsbilder und Lebensentwürfe.

Was kannst du mitnehmen aus diesem Wangeliner Workcamp?

  • Grundkenntnisse im Verputzen mit Lehm/Verputztechniken
  • Wissen über Lehm
  • Kennenlernen und Ausprobieren von Berufsbildern und Arbeitsmöglichkeiten
  • die Teilnahme und die Praxiskontakte können helfen, ein passendes Praktikum, eine Ausbildung oder ein Studium zu finden
  • eine anregende und kostenfreie Woche inmitten des Wangeliner Gartens
  • dich ausprobieren und herausfinden, was dir gefällt
  • Gemeinschaft erleben

27283 Verden

Einführung in den Lehmbau

Bildungswerkstatt für nachhaltige Entwicklung e.V. (BiWeNa)

In diesem Seminar wollen wir sowohl die Faszination als auch die grundlegenden Techniken des Bauens mit Lehm vermitteln. Der weitaus größte Teil des Kurses wird…

In diesem Seminar wollen wir sowohl die Faszination als auch die grundlegenden Techniken des Bauens mit Lehm vermitteln. Der weitaus größte Teil des Kurses wird dabei praktisches Arbeiten in der Praxiswerkstatt, einer großen Halle, sowie auf dem Freigelände beinhalten. Dabei lernen Sie fünf verschiedene Lehmbautechniken.

Veranstalter
Bildungswerkstatt für nachhaltige Entwicklung e.V. (BiWeNa)
Artilleriestr. 6
27283 Verden

Termine:
13. – 17.08.2018

Anmeldeschluss
22.07.2018

Frühbucher
19.03.2018

Seminargebühr
470,00 €

Zielgruppe
Der Kurs ist offen für alle. Dies können „Häuslebauer“, ArchitektInnen, HandwerkerInnen, StudentenInnen oder einfach Menschen sein, die Spaß und Interesse daran haben, sich fünf Tage mit dem Baustoff Lehm zu beschäftigen. Es sind keinerlei Grundvoraussetzungen hier für nötig.

Referenten
Dittmar Hecken

Ort
Forschungs- und Schulungswerkstatt des
Norddeutschen Zentrum für Nachhaltiges Bauen (NZNB)
Artilleriestr. 14
27283 Verden

17398 Kagendorf vor Usedom

Lehmbaukurs im Kastanienhof

Beatrice Ortlepp / lehmbaukurse.de

Erleben und erlernen Sie etwas Außergewöhnliches und entdecken Sie vor Usedom in einem Lehmbaukurs die alten Lehmbauweisen unter professioneller Anweisung.

Lehmbaukurs von Beatrice Ortlepp / lehmbaukurs.de

Erleben und erlernen Sie etwas Außergewöhnliches und entdecken Sie vor Usedom in einem Lehmbaukurs die alten Lehmbauweisen unter professioneller Anweisung.

Lehmbaukurse im alten Bauernhaus, dem Lehmbau-Objekt vor der Ostsee (Insel Usedom), sind dafür da, alle Wandarten kennen zu lernen und einige auszuprobieren, viele Putzarten anwenden zu können und Ornamentgestaltung mit Lehm zu lernen. Wir haben innen 100m² Spielwiese und drei Außenschaubaustellen.

Wir gehen die Sache mit Liebe und Verstand an. Was Sie lernen wollen, zeig ich Ihnen gerne.

Alles aus dem Bereich Lehmbau und angrenzenden Gewerken, gerne mit Grundofenbau und vielen Verputzarten (Unterputze, Feinputze, Lehmfarben), mit Ornamente, Strukturputzen mit pigment- und abriebfesten Zuschlagstoffen usw. aus Grubenlehm und Probepackungen von verschiedenen Anbietern.

Unkostenbeitrag: 350€, Theorie und Praxis, Kost und einfache Logis.

Anmeldung: Bitte schriftlich per E-Mail anmelden. Ich sende Ihnen dann die Anmeldeformalitäten zu.

19395 Wangelin

Baustellenkurs: Farbige Lehmputze (ECVET L12/2018)

FAL e.V.

Mit der Erweiterung der herkömmlichen, handwerklich gefärbten Lehmputze um die industriell hergestellten Lehmedelputze, die Lehmfarben sowie die Lehmstreichputze gewann die Gestaltung von Innenräumen mit Putzen…

Mit der Erweiterung der herkömmlichen, handwerklich gefärbten Lehmputze um die industriell hergestellten Lehmedelputze, die Lehmfarben sowie die Lehmstreichputze gewann die Gestaltung von Innenräumen mit Putzen aus Lehm deutlich an Popularität. Vom Entwurf bis zur Ausführung können Handwerker und Handwerkerinnen ihr Tätigkeitsfeld in eine kreative Ausrichtung erweitern, indem sie Mischungen selbst herstellen oder variieren unter Einbeziehung färbender oder texturgebender Zusätze.

Die praktischen Tätigkeiten werden durch theoretische Erläuterungen ergänzt.

Zu den Baustellentätigkeiten gehören u.a.:

  • Untergründe vorbereiten
  • Angrenzende Flächen schützen
  • Putzmörtel verschiedener Farbigkeit herstellen und aufziehen
  • Eine Bearbeitungstechnik (wie Reibe , Schwamm oder Strukturtechnik) großflächig ausführen
  • Anschlüsse an andere Putzflächen oder Materialien ausführen

Zum Abschluss des Kurses besteht die Möglichkeit an einer ECVET Lehmbauprüfung teilzunehmen. Die Teilnahme an der Prüfung ist optional. Das ECVET Zertifikat ist europaweit vergleichbar und entspricht dem Niveau 2 des europäischen und deutschen Qualifikationsrahmens (DQR). Mehr dazu unter http://ecvetearth.hypotheses.org, Lernergebniseinheit zum Download.

Dozent/-in: Irmela Fromme, Werkstatt für Lehm- und Feinputze, Berlin/Bremen
Termin: Montag, 20. August – Freitag, 24. August 2018
Kursdauer: 32 Stunden Kurs zuzgl. Prüfung
Beginn: Montag 9:00 Uhr / Ende Freitag 16:00 Uhr / Prüfung 24. August
Kursgebühren: 455 EUR / Verpflegung 146 EUR / Prüfung 45 EUR

Bitte melden Sie sich bis zum 06. August an / 6 – 12 Plätze.

_Für Paare, die sich gemeinsam für diesen Kurs anmelden, gewähren wir einen Rabatt von 25 % auf die Kursgebühren.
Teilnehmer und Teilnehmerinnen die an 4 vorherigen Kursen teilgenommen haben erhalten einen Rabatt von 40 % auf die Kursgebühr. Nutzen Sie auch die Möglichkeit der Förderung durch Landes- und Bundesprogramme für Ihre berufliche Fortbildung, Info._

27283 Verden

Einführung in den Strohbau

Bildungswerkstatt für nachhaltige Entwicklung e.V. (BiWeNa)

Fünftägiger Workshop für alle, die den Strohbau mit Kopf und Händen lernen wollen. In ihm lernen Sie wie man aus den einfachen Naturmaterialien Stroh, Holz,…

Fünftägiger Workshop für alle, die den Strohbau mit Kopf und Händen lernen wollen. In ihm lernen Sie wie man aus den einfachen Naturmaterialien Stroh, Holz, Lehm und Kalk ein langlebiges, gesundes und besonders umweltfreundliches Gebäude errichtet.

Veranstalter
Bildungswerkstatt für nachhaltige Entwicklung e.V. (BiWeNa)
Artilleriestr. 6
27283 Verden

Termine:
27. – 31.08.2018

Anmeldeschluss
02.08.2018

Frühbucher
02.04.2018

Seminargebühr
570,00 €

Zielgruppe
Das Seminar richtet sich an alle, die nicht nur theoretisch, sondern vor allem praktisch etwas über den Strohballenbau lernen und erfahren wollen.

Referenten
Dittmar Hecken und Dirk Scharmer

Ort
Forschungs- und Schulungswerkstatt des
Norddeutschen Zentrum für Nachhaltiges Bauen (NZNB)
Artilleriestr. 14
27283 Verden

September 2018

19395 Ganzlin OT Wangelin

Lehrgang Gestalter/-in für Lehmputze II: Gestaltung (L25/2018)

Europäische Bildungsstätte für Lehmbau / FAL e.V.

Der Lehrgang Gestalter/-in für Lehmputze (HWK) wird modulweise angeboten: In Teil I lernen Sie das Herstellen von Lehmputzmörtel, die Ausführung von Lehmputzen, Oberflächenbehandlung. In Teil…

Der Lehrgang Gestalter/-in für Lehmputze (HWK) wird modulweise angeboten: In Teil I lernen Sie das Herstellen von Lehmputzmörtel, die Ausführung von Lehmputzen, Oberflächenbehandlung. In Teil II lernen Sie Innenräume mit Lehmputzen und Schmuckelementen aus Lehm zu gestalten und in Teil III Marketingstrategien und Kalkulation.

Teil I Grundlagen 76 Stunden 02. – 12. Mai (L06/2018)
Teil II Gestaltung 96 Stunden 05. – 21. September (L25/2018)
Teil III Marketing 24 Stunden 14. – 17. Mai (L10/2018)

Lehrgangsthemen

  • Überblick über Putz- und Gestaltungstechniken: Bilderreise’ Lehmoberflächen und Schmuckelemente in den Weltkulturen, Vielfalt der Techniken, Einführung in japanische Putztechniken
  • Grundlagen der Farb- und Raumgestaltung: Farbsymbolik, Farbkreis, Farbdimensionen, Farbkontraste, Farbsynesthäsien und Anmutungsqualitäten, Materialkontraste, Oberfläche und Farbe, Material und Licht
  • Farbige Lehmputze: Farbigkeit von Lehmfein- und Lehmedelputze, Inhaltsstoffe der Mischungen, Verwendung von Farbpigmenten und texturgebenden Stoffen, Vergleich von Lehmedelputzprodukten, Herstellen farbiger Mustertafeln
  • Bearbeitung von Lehmoberflächen: geriebene, geschwammte, geglättete und strukturierte Oberflächen, Zeitpunkt der Bearbeitung und Werkzeug, Spezialwerkzeuge, Ausführung auf Platten und Wandflächen Ornamentale Gestaltungstechniken:
  • Sgraffito- und Modelliertechniken und Ornamentik, Herstellen einer einfachen Schablone, Ausführen eines Ornaments Experimentelle Arbeiten: Erforschen des Materials und seiner Gestaltungsmöglichkeiten, ausprobieren, improvisieren
  • Raumbezogenes Arbeiten: Übertragung der Grundlagen auf eine räumliche Situation, Anlegen einer Musterfläche für einen Raum

Dozenten:

  • Irmela Fromme, Lehm-und Feinputze
  • Andrea Silbermann, Farbgestalterin

Termin: 05.bis 07. September, 10. bis 14. September, 17. bis 20. September
Prüfung 21. September
Kursdauer: 96 Stunden, aufgeteilt in Theorie, experimentelle Übungen und praktische Arbeiten und Praxisbaustelle

Kursgebühren: 1000 EUR / Kein Paarrabatt / ohne Verpflegung
Prüfungsgebühren der HWK Schwerin voraussichtlich 120 EUR
Anmeldung: Bitte melden Sie sich spätestens bis 8. August an / 12-16 Plätze.

Oktober 2018

54290 Trier

Mitgliederversammlung des Dachverband Lehm e.V.

Dachverband Lehm e.V.

Die diesjährige Mitgliederversammlung des Dachverband Lehm e.V. findet vom 6.-7. Oktober 2018 in Trier statt. Weitere Details folgen. Wir freuen uns auf euer Kommen und…

Die diesjährige Mitgliederversammlung des Dachverband Lehm e.V. findet vom 6.-7. Oktober 2018 in Trier statt. Weitere Details folgen.

Wir freuen uns auf euer Kommen und hoffen auf eine zahlreiche Teilnahme!

Anmeldungen bitte schriftlich, per Mail: oder telefonisch an das Sekretariat des DVL schicken. Wir bestätigen dann die Anmeldung.

November 2018

04356 Leipzig

Europäische Leitmesse für Denkmalpflege, Restaurierung und Altbausanierung 2018

Leipziger Messe GmbH

Die Bewahrung unseres reichen Kulturgutes erfordert enormes Fachwissen und Praxiserfahrungen. Mit dem Konzept, dem interdisziplinären Angebotsprofil und dem Fachprogramm in höchster Qualität leistet die denkmal…

Die Bewahrung unseres reichen Kulturgutes erfordert enormes Fachwissen und Praxiserfahrungen. Mit dem Konzept, dem interdisziplinären Angebotsprofil und dem Fachprogramm in höchster Qualität leistet die denkmal in Leipzig seit 1994 ihren Beitrag zur Erhaltung unseres Kulturerbes. Als europäische Leitmesse ist sie die Plattform für den Dialog der Akteure und gewährt einen Einblick in die vielfältigen Facetten der Denkmalpflege, Restaurierung und Altbausanierung.

Die Fachmesse Lehmbau gehört zum festen Bestandteil der denkmal und bereichert das Angebot der Leitmesse. Im Verbund mit der MUTEC nimmt die denkmal einen wichtigen Platz im Europäischen Kulturerbejahr 2018 ein.

19395 Wangelin / Gnevsdorf

Wangeliner lange Nacht der Lehmöfen 2018 (L30/2018)

Viele Häuser im Dorf Wangelin werden bereits mit einem emissionsarmen Lehm-Grundofen beheizt. Zur Wangeliner Langen Nacht der Lehmöfen öffnen die Wangeliner ihre Wohnzimmer. Gäste können…

Viele Häuser im Dorf Wangelin werden bereits mit einem emissionsarmen Lehm-Grundofen beheizt. Zur Wangeliner Langen Nacht der Lehmöfen öffnen die Wangeliner ihre Wohnzimmer. Gäste können die vielfältigen gestalterischen und technischen Lösungen für Einzelfeuerstätten bestaunen:

  • handwerklich errichtete Lehm-Grundöfen
  • Speicheröfen nach den Forschungsergebnissen des finnischen Ofenforschers Heikki Hyytiäinen
  • Grundöfen als Ganzhausheizung mit Lehmputz
  • einen Lehm-Heißluftofen.

Wann: Samstag, 17.11.2018, 17 – 23 Uhr
Wo: Ausgangspunkt ist das Wangeliner Gartencafé.
Wangeliner Garten, Vietlübber Str., in 19395 Ganzlin, OT Wangelin

Die Lange Nacht der Lehmöfen findet zum fünften Mal statt und erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Gäste aus nah und fern kommen zur Langen Nacht der Lehmöfen nach Wangelin, einem kleinen Dorf mit 83 Einwohnern an der Mecklenburgischen Seenplatte. Dort wurde in den letzten Jahren fast jährlich ein neuer Lehmgrundofen errichtet. Gäste sind eingeladen, am Ofen Platz zu nehmen, die wohlige Strahlungswärme zu genießen und Köstlichkeiten aus dem heißen Ofen zu probieren.

Heizen mit Holz mit Lehm-Grundöfen – effizient und emissionsarm

Beim Verbrennen von Holz werden CO2 und Feinstäube freigesetzt, die unserer Gesundheit schaden. Die Menge an Feinstäuben, die durch Einzelfeuerstätten freigesetzt wird, übersteigt nach Angaben des Umweltbundesamtes mittlerweile die Feinstaubmengen aus dem Straßenverkehr.

Gut geplante Lehm-Grundöfen sind jedoch emissionsarme und effiziente Feuerstätten, die bei richtiger Anwendung die strengen Grenzwerte der Bundes-Immissionsschutzverordnung einhalten können.

Holz ist ein nachwachsender Rohstoff. Die beim Verbrennen freiwerdenden CO2 Emissionen werden durch nachwachsende Bäume und Sträucher wieder gebunden. Wenn regionales Holz verbrannt wird, das keine langen Transportwege hinter sich hat, kann das Verbrennen von Holz fast CO2 neutral sein.

15 – 16 Uhr
Das Lehmmuseum Gnevsdorf öffnet seine Tore. Das Museum bittet dafür um vorherige Anmeldung /038737 338970 Frau Weckmüller/ Europäische Bildungsstätte für Lehmbau

16 Uhr
Führung zu den Lehm- und Strohballenbauten im Wangeliner Garten. Es führt Burkard Rüger.

17 Uhr
Einführungsvorträge informieren über mögliche Grundofen-Typen
Ort: Lehmhaus, Wangeliner Garten
mit Informationsmaterialien und Büchertisch.

18 – ca. 23 Uhr
Die Wohnhäuser sind für Gäste geöffnet.
Gäste erhalten einen Wegeplan im Wangeliner Gartencafé und werden gebeten festes Schuhwerk und eine Taschenlampe mitbringen. Das Gartencafé ist an diesem Abend von 16-22 Uhr geöffnet und verwöhnt mit ausgesuchten Köstlichkeiten und Gebackenem aus dem neuen Lehmbackofen.

Der Wangeliner Garten befindet sich in Ganzlin, Ortsteil Wangelin in der Nähe von Plau am See an der Mecklenburgischen Seenplatte. Anfahrtsskizze und weitere Information unter www.wangeliner-garten.de

Auskunft unter Tel: 038737 499878 (Wangeliner Garten) und 038737 338970 (Europäische Bildungsstätte für Lehmbau).