Abdichten mit Lehm - Nutzerforum – Dachverband Lehm e.V.
Willkommen! Möchten Sie auch an den Diskussionen teilnehmen?
 
    • CommentAuthorMichael
    • CommentTime2. Oct 2016
     

    Hallo,
    ich habe mir eine Bauanleitung für einen Erdkeller angeschaut (http://www.ruzhollen.de/sites/downloads/Erdkeller.pdf) Darin wird das Dach mit Lehm gegen Wasser abgedichtet. Ich kenne das zwar von der Anlage von Teichen her, aber da wird ja mit schwerem Gerät (Rüttelplatte, Frosch) verdichtet, um das wasserdicht zu bekommen. Ist das also eine gute Idee? Vllt ist es beim Erdkeller ja auch nicht nötig, dass es 100% dicht wird? Kurz: Funktioniert das?
    Habt ihr eine Antwort?

  1.  

    Hallo Michael,

    hab mir mal die genannte Bauanleitung angesehen. Die kannst du hinsichtlich der Lehmabdichtung bedenkenlos übernehmen. Eine 10cm dicke Lehmschicht, gut verdichtet mit der Kelle und dem übrigen Aufbau ist perfekt. Bis da etwas Wasser durchdringt (was du befürchtest) muss die Sintflut über dem Keller sieben Wochen toben. Gruß Bernhard

 

© Dachverband Lehm e.V. Postfach 1172, 99409 Weimar | impressum | forum basiert auf vanilla 1.1.4 von lussumo