Wandheizung und Lehmputz an Dachschräge - Nutzerforum – Dachverband Lehm e.V.
Willkommen! Möchten Sie auch an den Diskussionen teilnehmen?
 
  1.  

    Hallo zusammen,
    ich möchte gerne die Dachschrägen bei unserem mit Wandheizung versehen. es handelt sich um eine Kernsanierung (BJ1983) mit Anbau.
    Hat hier jemand Erfahrung was den Aufbau betrifft.
    Meine erste Idee war eine ESB/OSB Platte mit Putzträger (Schilf) und darauf die Wandheizung, jetzt das ganze einputzen… Mein Lehmbauer meint das dies schwierig ist bzw. zu Komplikationen führen kann, da ca. 30mm Lehmputz aufgetragen werden muss.
    Die zweite Idee wäre auf die ESB/OSB Platten eine Holzfaserplatte, diese mit der Oberfräse für die Wandheizung ausgefräst und dann mit ca. 15mm Lehm überputzen?!
    Hat jemand bessere Ideeen? :)
    Grüße Micha

    • CommentAuthorErdung
    • CommentTime8. Jul 2017
     

    Hallo Micha,
    OSB und darauf Heraklith (gut verschraubt und / oder geschossen) als Putzträger.
    Habe so schon Dachschrägen mit Wandheizungen versehen und in 3 cm Lehmputz eingeputzt.
    Es reichen relativ dünne Heraklithplatten, bieten aber einen optimalen Untergrund für dein Vorhaben.
    Gutes Gelingen!
    Gruß, Frank

    www.ag-lehmbau.de

 

© Dachverband Lehm e.V. Postfach 1172, 99409 Weimar | impressum | forum basiert auf vanilla 1.1.4 von lussumo