Mehrere Nasse Stellen im Haus - Nutzerforum – Dachverband Lehm e.V.
Willkommen! Möchten Sie auch an den Diskussionen teilnehmen?
 
    • CommentAuthorKalle
    • CommentTime20. Jul 2017
     

    Wir bewohnen eine alte Scheune (ca. 1880, Lehmwände), welche in den letzten 25 Jahren zum Wohnhaus umgebaut wurde. Das Dach scheint trocken, auch die Außenwände.

    Der Boden selbst ist in unserer Gegend sehr feucht, zumindest nach hinten raus zu einem Fließgewässer.

    Nun zum Problem: Wir haben im Haus bereits 4 feuchte Stellen an den Innenwänden unten und heute dann festgestellt, dass genau an diesen Stellen jeweils die senkrechten/schrägen Balken sein müssen. Da alles verkleidet ist mit Trockenbau sehen wir nur die nassen Stellen, teilweise auch Kristalle an der Wand bzw. dem Grundstein, wo der Balken aufliegt (?).

    Ich suche hier einfach mögliche Anhaltspunkte für die Ursache. Ich bin über jeden Tipp dankbar, auch welchen Fachmann ich in diesem Falle am Besten kontaktieren sollte. Vielen Dank.

    PS: Ich bin kein Fachmann. Habe somit nur wenig handwerkliches Verständnis.

 

© Dachverband Lehm e.V. Postfach 1172, 99409 Weimar | impressum | forum basiert auf vanilla 1.1.4 von lussumo