Aktuelle Hinweise

Auf Grund der Corona-Pandemie sind die Durchführungsmöglichkeiten von Veranstaltungen im Jahr 2021 ungewiss! Bitte wenden Sie sich zu aktuellen Informationen an die betreffenden Veranstalter.

Juli 2021

55756 Herrstein

Fachkraft Lehmbau (DVL)

Zentrum für Restaurierung und Denkmalpflege, Handwerkskammer Koblenz

Die Qualifikation Fachkraft Lehmbau ist ein handwerksrechtlich anerkannter Weiterbildungskurs. Erfolgreiche Absolventen können für die besondere Sparte Lehmbau den Eintrag in die Handwerksrolle beantragen. Es handelt…

Die Qualifikation Fachkraft Lehmbau ist ein handwerksrechtlich anerkannter Weiterbildungskurs.

Erfolgreiche Absolventen können für die besondere Sparte Lehmbau den Eintrag in die Handwerksrolle beantragen. Es handelt sich hierbei um eine Ausnahmebewilligung zur Eintragung des Teilbereichs „Lehmbau“ in die Handwerksrolle. Bitte erkundigen Sie sich hierfür vorab bei Ihrer zuständigen Handwerkskammer.

Kurstermine: 12.07.2021 – 02.08.2021, Herrstein und Bad Kreuznach

  • Theorie: 12.-16.07.2021, Bad Kreuznach
  • Praxis: 19.-30.07.2021, Bad Kreuznach
  • Prüfung: 31.07.-02.08.2021, Bad Kreuznach
  • BWL-Modul: 23.-26.08.2021, Herrstein

Der Kurs umfasst 200 U.-Std. und gliedert sich in Theorie und Praxisteile sowie ein BWL-Modul.

Die Kursdauer wird mit 140 Stunden berechnet. Hinzuzurechnen ist ein Zeitaufwand von ca. 10 Stunden für die Prüfung. Die Teilnahmekosten für den Kurs sind auf Anfrage erhältlich und beinhalten ein Kurslehrbuch und die Lehmbau Regeln (Hrsg. Dachverband Lehm e.V.).

Orte
Zentrum für Restaurierung und Denkmalpflege Schlossweg 4-6, 55756 Herrstein
Berufsbildungszentrum der Handwerkskammer Koblenz, Siemensstraße 8, 55543 Bad Kreuznach

Kursgröße
15-19 Teilnehmer

Kursgebühren
Gesamtkurs: 2.990,00 Euro (z.Zt.)
BWL-Modul: 490,00 Euro (z.Zt.)
Prüfungsgebühr: 500,00 Euro

Die Kursgebühren beinhalten ein Lehrgangsskript & die Lehmbau Regeln, Hrsg. Dachverband Lehm e.V.

Prüfungsgebühren
500 Euro

Prüfung
Die Prüfung zur Fachkraft im Lehmbau wird an der Handwerkskammer Koblenz abgelegt und besteht aus einer etwa vierstündigen Theorieprüfung und einer sechsstündigen Praxisprüfung. Die erfolgreich abgelegte Prüfung führt zum anerkannten Abschluss „Fachkraft im Lehmbau“.

Anmeldung

Bitte melden Sie sich bis spätestens zum 12.06.2021 bei der Handwerkskammer Koblenz an.

Nähere Auskunft und Anmeldung beim:

  • Handwerkskammer Koblenz, Zentrum für Restaurierung und Denkmalpflege, Dr. Constanze Küsel
    Tel.: 06785 9731-761 » E-Mail » Homepage
  • Stephan Jörchel, Dachverband Lehm e.V.
    Tel.: 03643 77 83 49 » E-Mail » Homepage

August 2021

19395 Ganzlin OT Wangelin

L17/2021 Lehmbackofenbau

Europäische Bildungsstätte für Lehmbau

Das Backen in holzbefeuerten Lehmöfen hat eine uralte Tradition. Und bis heute erfreut sich das Erlebnis des gemeinsamen Backens großer Beliebtheit. Ein Holzbackofen im Garten…

Das Backen in holzbefeuerten Lehmöfen hat eine uralte Tradition. Und bis heute erfreut sich das Erlebnis des gemeinsamen Backens großer Beliebtheit. Ein Holzbackofen im Garten verkörpert geradezu gemeinsame Pizzaabende mit Freunden und Familie oder den Traum von selbstgebackenem Brot und leckerem Kuchen. Sie erlernen in einer theoretischen Einführung die Grundlagen zur Konstruktion, Planung und Organisation des Baus und bauen unter fachlicher Anleitung einen Backofen.

Dabei werden sie mit den klassischen Materialien des Ofenbaus, wie Schamotte und Lehm vertraut und erlernen folgende Arbeitsschritte:

  • Mauern mit Lehmmörtel
  • Bau einer Ofenkuppel aus Lehmbroten mit Rauchabzug
  • Bau einer Ofentür
  • Isolieren der Backfläche
  • Verputzen und modellieren mit Lehmputz.

Theorie und Praxis sind bei diesem Seminar eng verzahnt. Parallel zum Bau bieten wir ergänzende kreative und gestalterische Experimente mit dem Baustoff Lehm an, um schnell das ‘richtige Gefühl’ zu bekommen. Zum Ende wird der Ofen angeheizt und Sie können Spezialitäten aus dem Lehmofen genießen.

Dozent:
Paul Müller, Ofenbauer, Gilching
Dozentin:
Irmela Fromme, Lehm- und Feinputze, Berlin/Bremen

Termin:
Montag, 09. – Freitag, 13. August
Beginn: Montag 9 Uhr / Ende Freitag 17 Uhr

Kursdauer:
36 Stunden

Kursgebühren: 540 EUR
Verpflegung 215 EUR
Kinder 8-16 Jahre die Hälfte
Alle Preise inkl. MwSt.

Anmeldung: Bitte melden Sie sich bis spätestens 06. Juli an / 6 Plätze für Erwachsene.

27283 Verden (Aller)

Tadelakt

Bildungswerkstatt für nachhaltige Entwicklung e.V. (BiWeNa)

Tadelakt ist ein traditioneller marokkanischer Kalkglanzputz, der schon in der Antike von den Berbern entwickelt wurde und sich heute in Europa immer mehr an Beliebtheit…

Tadelakt ist ein traditioneller marokkanischer Kalkglanzputz, der schon in der Antike von den Berbern entwickelt wurde und sich heute in Europa immer mehr an Beliebtheit erfreut, da man mit ihm hochwertige, wasserfeste Oberflächen individuell und dekorativ gestalten kann.

Da die Verarbeitung von Tadelakt neben handwerklichem Geschick auch gute Materialkenntnisse erfordert, welche beide in diesem Kurs vermittelt wird, richtet sich der dreitägige Baustellenkurs daher sowohl an geübte Laien als auch an HandwerkerInnen, die mehr über diese faszinierende Technik erfahren wollen.

Dozent:
Piet Karlstedt (Bau-Ing., Maurermeister, Lehmbauer)

Seminargebühren:
490,00 €

17398 Kagendorf vor Usedom

Lehmbaukurs im Kastanienhof

Beatrice Ortlepp / lehmbaukurse.de

Erleben und erlernen Sie etwas Außergewöhnliches und entdecken Sie vor Usedom in einem Lehmbaukurs die alten Lehmbauweisen unter professioneller Anweisung.

Lehmbaukurs von Beatrice Ortlepp / lehmbaukurse.de

Erleben und erlernen Sie etwas Außergewöhnliches und entdecken Sie vor Usedom in einem Lehmbaukurs die alten Lehmbauweisen unter professioneller Anweisung.

Lehmbaukurse im alten Bauernhaus, dem Lehmbau-Objekt vor der Ostsee (Insel Usedom), sind dafür da, alle Wandarten kennen zu lernen und einige auszuprobieren, viele Putzarten anwenden zu können und Ornamentgestaltung mit Lehm zu lernen. Wir haben innen 100m² Spielwiese und drei Außenschaubaustellen.

Wir gehen die Sache mit Liebe und Verstand an. Was Sie lernen wollen, zeig ich Ihnen gerne.

Alles aus dem Bereich Lehmbau und angrenzenden Gewerken, gerne mit Grundofenbau und vielen Verputzarten (Unterputze, Feinputze, Lehmfarben), mit Ornamente, Strukturputzen mit pigment- und abriebfesten Zuschlagstoffen usw. aus Grubenlehm und Probepackungen von verschiedenen Anbietern.

Unkostenbeitrag: 399€, Theorie und Praxis, Kost und Logis.

Weitere Termine in 2021:

  • (9.-11. April)
  • (14.-16. Mai)
  • (25.-27. Juni)
  • (9.-11. Juli)

Nach dem Lehmbaukurs mache ich ein-zwei Bauwochen. Wer will kann daran teilnehmen.

Anmeldung: Bitte schriftlich per E-Mail anmelden. Ich sende Ihnen dann die Anmeldeformalitäten zu.

27283 Verden (Aller)

Einführung in den Lehmbau

Bildungswerkstatt für nachhaltige Entwicklung e.V. (BiWeNa)

In diesem Seminar wollen wir sowohl die Faszination als auch die grundlegenden Techniken des Bauens mit Lehm vermitteln. Der weitaus größte Teil des Kurses wird…

In diesem Seminar wollen wir sowohl die Faszination als auch die grundlegenden Techniken des Bauens mit Lehm vermitteln. Der weitaus größte Teil des Kurses wird dabei praktisches Arbeiten in unserer Praxiswerkstatt sowie auf dem Freigelände beinhalten.

Dabei werden neben praktischen Übungen zur Ermittlung der Materialeigenschaften verschiedene Lehmbautechniken in Kleingruppen unterrichtet:

  • Die Herstellung von handgefertigten Lehmsteinen
  • Das Füllen von Gefachen mit Leichtlehm und Lehmsteinen
  • Das Mauern eines schalungsfreien Gewölbes
  • Das Stampfen von Lehmwänden
  • Das Verputzen von Lehmoberflächen.

Der Kurs ist offen für alle Menschen, die Spaß und Interesse daran haben, sich fünf Tage mit dem Baustoff Lehm zu beschäftigen. Für das Seminar sind keinerlei Grundvoraussetzungen nötig.

Dozent:
Dipl.-Ing. Dittmar Hecken

Seminargebühren:
570,00 €

27283 Verden (Aller)

Einführung in den Strohbau

Bildungswerkstatt für nachhaltige Entwicklung e.V. (BiWeNa)

In diesem Seminar werden einerseits in Vorträgen das theoretische Hintergrundwissen über den Strohbau vermittelt und andererseits in praktischen Übungseinheiten in unserer Werkhalle den Einbau von…

In diesem Seminar werden einerseits in Vorträgen das theoretische Hintergrundwissen über den Strohbau vermittelt und andererseits in praktischen Übungseinheiten in unserer Werkhalle den Einbau von Strohballen in Holzrahmen und das Verputzen der Ballen mit Lehm und Kalk praktiziert.

Das Seminar richtet sich an alle, die nicht nur theoretisch, sondern vor allem praktisch etwas über den Strohballenbau lernen und erfahren wollen.

Der Strohbau erfährt eine immer steigende Beliebtheit und Verbreitung in Deutschland. Die Strohballen werden dabei als Wärmedämmung zwischen einer Holzkonstruktion verwendet (nichtlastragende Strohballenbau), mit dem Vorteil, eines preiswerten, ökologischen, gut dämmenden und weit verfügbaren, also nachhaltigen Baustoffes.

Die mit Strohballen gedämmten Wände und Dächer erreichen nicht nur höchsten Dämmstandard, sondern verbrauchen im Vergleich zu anderen Dämmstoffen ganz wenig Energie bei ihrer Herstellung. Zu dem speichern sie CO2, im Gegensatz zu anderen Dämmstoffen, die viel CO2 bei der Herstellung emittieren.

Dozenten: Dipl.-Ing. Dittmar Hecken und Michael Fischer

Seminarkosten: 600,00 €

19395 Ganzlin OT Wangelin

L18/2021 Lehmbau-Praxis, 3-tägiger Einführungskurs in gebräuchliche Lehmbautechniken

Europäische Bildungsstätte für Lehmbau

Der Baustoff Lehm ist seit seiner Wiederentdeckung durch die „Ökobewegung“ in den 1980er Jahren von außen in das Innere der Häuser gewandert, außen ein Pelz…

Der Baustoff Lehm ist seit seiner Wiederentdeckung durch die „Ökobewegung“ in den 1980er Jahren von außen in das Innere der Häuser gewandert, außen ein Pelz aus ökologischen Dämmstoffen, innen die Sorge um ein gutes Raumklima. Sie führen gebräuchliche Lehmbautechniken aus wie Lehmsteine, Leichtlehm und mögliche Anwendungen in der Denkmalpflege oder im Neubau. Praktische Erfahrungen mit dem Baustoff Lehm in der Werkstatt werden ergänzt durch eine Führung im Lehmmuseum Gnevsdorf.

Sie erwerben Kenntnisse und Fertigkeiten zu:

  • Der Baustoff Lehm und seine Eigenschaften
  • Zuschlagstoffe zu Lehm
  • Lehmaufbereitung und Herstellung verschiedener Mischungen
  • Kennenlernen von Lehmbau-Produkten
  • Traditionelle und moderne Wandaufbauten im Lehmbau
  • Dampfdiffusionsoffene Innendämmsysteme
  • Leichtlehmmischungen und Leichtlehmsteine

Dozenten:
Michael Fritsch, Lehmbauer, Groß Pankow
Burkard Rüger, Bau-Ing., Lehm- und Strohbau, Plau am See

Termin:
Montag 23. – Mittwoch, 25. August
Beginn: Montag 9 Uhr, Ende Mittwoch 17 Uhr

Kursdauer:
22 Stunden

Ort:
Lehmbauwerkstatt Dorfstr. 27-28

Kursgebühren: 440 EUR,
Verpflegung 115 EUR
Alle Preise inkl. MwSt.

Anmeldung:
Bitte melden Sie sich bis spätestens 2. August an / 8 – 14 Plätze.

Der Kurs ist als Bildungsurlaub in Brandenburg und Berlin anerkannt.

19395 Ganzlin OT Wangelin

L19/2021 Einführungskurs Lehmputze

Europäische Bildungsstätte für Lehmbau

Lehmputze haben auf dem Markt der Lehmbauprodukte eine Sonderstellung. Das Verständnis, dass die uns umgebenden Wände wie unsere 3. Haut fungieren (nach der Körperhaut und…

Lehmputze haben auf dem Markt der Lehmbauprodukte eine Sonderstellung. Das Verständnis, dass die uns umgebenden Wände wie unsere 3. Haut fungieren (nach der Körperhaut und der Kleidung), ist für viele Menschen gut nachvollziehbar. Sie möchten in ihren Innenräumen ein baubiologisch gesundes Raumklima haben, schadstofffrei und gerne auch mit ökologisch wertvollen Materialien. Da bietet sich der Einsatz von Lehmputzen an – auch in konventionellen Gebäuden. Denn sie können auf allen üblichen Putzuntergründen nach den Regeln der Bautechnik angewendet werden. Ein weiteres klassisches Einsatzgebiet für Lehmputze besteht nach wie vor bei der Sanierung alter Lehm- / Fachwerkbauten.

Der Einführungskurs bietet einen Überblick über Aspekte, die bei dem Einsatz von Lehmputzen zu beachten sind – unterstützt von der praktischen exemplarischen Anwendung an Probeflächen.

Sie erwerben Kenntnisse und Fertigkeiten zu:

  • Bedeutung von Lehmputzen im ökologischen Bausektor
  • Anforderungen an Lehmputze und Anwendungsbereiche
  • Zusammensetzung von Lehmputzen (Bindemittel, mineralische und organische Zuschlagstoffe)
  • Herstellung von Lehmputzmischungen aus Grubenlehm und Einsatz von Produkten
  • Putzuntergründe (Beurteilung und Vorbereitung) und Putzaufbauten
  • Aufbringen von Lehmputzen an Probeflächen
  • Lehmputzoberflächen: Anstriche und Beschichtungen, gestalterische Möglichkeiten

Neben den praktischen Arbeiten und theoretischen Erläuterungen besichtigen Sie eine Praxisbaustelle (Sanierung eines Fachwerkhauses). Anregungen geben auch vielerlei gestaltete Lehmputzoberflächen an und in Bauobjekten auf dem Gelände des Wangeliner Gartens und der Europäischen Bildungsstätte.

Dozentin:
Irmela Fromme, Werkstatt für Lehm- und Feinputze, Berlin/Bremen

Termin:
Donnerstag, 26. – Freitag, 28. August

Ort:
Lehmbauwerkstatt, Dorfstraße 27, Wangelin
Beginn Donnerstag 9 Uhr / Ende Freitag 17 Uhr

Kursdauer:
15 Stunden

Kursgebühren: 280 EUR
Verpflegung 69 EUR
Alle Kosten inkl. MwSt.

Anmeldung: Bitte melden Sie sich bis spätestens 2. August an / 6 – 12 Plätze.

September 2021

19395 Ganzlin OT Wangelin

L20/2021 Lehrgang Gestalter/-in für Lehmputze (HWK) Teil II – Gestaltung

Europäische Bildungsstätte für Lehmbau

Das Zertifikat „Gestalter/in für Lehmputze (HWK)“ Die erfolgreich abgeschlossenen Teilprüfungen Teil I, II und III führen zum anerkannten Abschluss „Gestalter/in für Lehmputze (HWK)“. Der Abschluss…

Das Zertifikat „Gestalter/in für Lehmputze (HWK)“

Die erfolgreich abgeschlossenen Teilprüfungen Teil I, II und III führen zum anerkannten Abschluss „Gestalter/in für Lehmputze (HWK)“. Der Abschluss kann als Sachkundenachweis für die Antragstellung für die Erteilung einer Ausnahmebewilligung zur Eintragung in die Handwerksrolle und damit zur Führung eines Unternehmens im Sektor Lehmputze dienen.

Vergleichbare Leistungen anderer Prüfungen werden auf Antrag anerkannt. Absolventen des Lehrgangs „Fachkraft im Lehmbau (HWK)“ sind von der Prüfung zu Teil I – Grundlagen Lehmputze – befreit.

Der Lehrgang wird modulweise angeboten:
In Teil I lernen Sie das Herstellen von Lehmputzmörtel, die Ausführung von Lehmputzen, Oberflächenbehandlung.
In Teil II lernen Sie Innenräume mit Lehmputzen und Schmuckelementen aus Lehm zu gestalten und
In Teil III Marketingstrategien und Kalkulation.

Umfang Teil I, II, und III 196 Stunden, davon

  • Teil I Grundlagen Lehmputze 76 Stunden
  • Teil II Gestaltung 96 Stunden
  • Teil III Marketing 24 Stunden

Der Lehrgangsordner kann im Vorfeld gesondert für 96 EUR + Versandk. erworben werden, altern. auch eine CD mit den Kursunterlagen für 25 EUR.

Teil II – Gestaltung

Teil II des Lehrgangs „Gestalter/-in für Lehmputze“ beinhaltet die Tätigkeitsfelder Innenraumgestaltung mit Lehmputzen und Schmuckelemente aus Lehmputzen.

Mit der Erweiterung der herkömmlichen, handwerklich gefärbten Lehmputze um die industriell hergestellten Lehmedelputze, die Lehmfarben sowie die Lehmstreichputze gewann die Gestaltung von Innenräumen mit Putzen aus Lehm deutlich an Popularität. Zur Umsetzung gestalterisch vertretbarer Lösungen bedarf es eines breiten und detaillierten Wissens zur Farb- und Raumgestaltung. Dies beinhaltet das Kennen der Wirkungen von Farben und Kontrasten, des Einflusses von Licht, von Flächengliederung und Akzenten sowie den Möglichkeiten der Bearbeitung von Oberflächen. Vom Entwurf bis zur Ausführung können Sie ihr Tätigkeitsfeld in einer kreativen Ausrichtung erweitern, indem Sie Mischungen selbst herstellen oder variieren unter Einbeziehung färbender oder texturgebender Zusätze.

Schmuckelemente, ob als Relief, Ornament oder farbiges Detail, bilden von jeher eine besondere Form der Gestaltung. Eine überzeugende Verwendung von Schmuckelementen verlangt jedoch ein hohes Maß an Kreativität, gestalterischem Wissen sowie handwerklichem Können. Sie beraten und erarbeiten in Zusammenarbeit mit den Kunden gestalterisch wie ästhetisch vertretbare Entwürfe. Sie erstellen Schablonen oder Pausvorlagen. Sie wählen angemessene Putzaufbauten und Mörtel aus, sowie die notwendigen Werkzeuge und Gestaltungstechniken, wie Sgraffito und Modellieren.

Inhalt

  • Überblick über Putz- und Gestaltungstechniken:
    • Bilderreise‚ Lehmoberflächen und Schmuckelemente in den Weltkulturen, Vielfalt der Techniken, Einführung in japanische Putztechniken
  • Grundlagen der Farb- und Raumgestaltung:
    • Farbsymbolik, Farbkreis, Farbdimensionen, Farbkontraste, Farbsynesthäsien und Anmutungsqualitäten, Materialkontraste, Oberfläche und Farbe, Material und Licht
  • Farbige Lehmputze:
    • Farbigkeit von Lehmfein- und Lehmedelputze, Inhaltsstoffe der Mischungen, Verwendung von Farbpigmenten und texturgebenden Stoffen, Vergleich von Lehmedelputzprodukten, Herstellen farbiger Mustertafeln
  • Bearbeitung von Lehmoberflächen:
    • geriebene, geschwammte, geglättete und strukturierte Oberflächen, Zeitpunkt der Bearbeitung und Werkzeug, Spezialwerkzeuge, Ausführung auf Platten und Wandflächen
  • Ornamentale Gestaltungstechniken:
    • Sgraffito- und Modelliertechniken und Ornamentik, Herstellen einer einfachen Schablone, Ausführen eines Ornaments
    • Experimentelle Arbeiten: Erforschen des Materials und seiner Gestaltungsmöglichkeiten, ausprobieren, improvisieren
  • Raumbezogenes Arbeiten:
    • Übertragung der Grundlagen auf eine räumliche Situation, Anlegen einer Musterfläche für einen Raum
  • Praxisbaustelle

Dozentinnen:
Irmela Fromme, Lehm-und Feinputze
Andrea Silbermann, Farbgestalterin

Termine:
Montag, 06. – Samstag, 11. September,
Montag, 13. – Samstag, 18. September,
Prüfung: Montag, 20. September

Kursdauer:
96 Stunden, aufgeteilt in Theorie, experimentelle Übungen und praktische Arbeiten und Praxisbaustelle

Kursgebühren:
1300 inkl. MwSt., ohne Verpflegung und Unterkunft
Kein Paarrabatt!
Prüfungsgebühren der HWK Schwerin vorauss. 120 EUR

Anmeldung: Bitte melden Sie sich spätestens bis zum 9. August an / 6-12 Plätze.

Teilnahmevoraussetzungen:
Gesellen und Gesellinnen einschlägiger Bauberufe, Personen mit ausreichend handwerklicher Erfahrung im Lehmbau oder Wandgestaltung bzw. Abschluss Fachkraft im Lehmbau.

99423 Weimar

Mitgliederversammlung des Dachverband Lehm e.V.

Dachverband Lehm e.V.

Die diesjährige Mitgliederversammlung des Dachverband Lehm e.V. findet am 25. September 2021 in Weimar statt. Weitere Details folgen. Wir freuen uns auf euer Kommen und…

Die diesjährige Mitgliederversammlung des Dachverband Lehm e.V. findet am 25. September 2021 in Weimar statt. Weitere Details folgen.

Wir freuen uns auf euer Kommen und hoffen auf eine zahlreiche Teilnahme!

Anmeldungen bitte schriftlich, per Mail: oder telefonisch an das Sekretariat des DVL schicken. Wir bestätigen dann die Anmeldung.

Oktober 2021

19395 Ganzlin OT Wangelin

L23/2021 Einen Lehmputz aufbringen – Baustellenkurs Lehmputze (ECVET)

Europäische Bildungsstätte für Lehmbau

Erwerben Sie grundlegende Kenntnisse und Fertigkeiten im Verputzen mit Lehmputzmörtel. Der Kurs wendet sich an Einsteiger und Einsteigerinnen. Sie arbeiten unter fachgerechter Anleitung auf einer…

Erwerben Sie grundlegende Kenntnisse und Fertigkeiten im Verputzen mit Lehmputzmörtel. Der Kurs wendet sich an Einsteiger und Einsteigerinnen. Sie arbeiten unter fachgerechter Anleitung auf einer Lehmbaustelle. Die praktischen Tätigkeiten werden durch theoretische Erläuterung ergänzt.

Zu den Baustellentätigkeiten gehören: Herstellen des Lehmputzmörtels, Vorbereitung des Putzgrundes, Schützen angrenzender Flächen, eine Lehmputzlage aufbringen, Oberflächen in Schwamm- oder Reibetechnik herstellen, Anlegen von Ecken und Kanten.

Sie erwerben Kenntnisse und Fertigkeiten zu:

  • Wichtigste Eigenschaften der Putzuntergründe
  • Anwendungsbereiche von Lehmputzen
  • Funktion, Putzdicke und Hauptunterschied der Mischungen von Unter- und Oberputz
  • Putzhaftung, gängige Haftbrücken und Putzträger
  • Putztechnische Details: Kantenschutz durch Abrunden,
  • Untergrundvorbereitungen, Aufbringen von Lehmputz von Hand und mit Putzmaschine
  • Verschiedene Oberflächenbearbeitungen
  • Gültige Regeln und Vorschriften
  • Werkzeuge, Maschinen und Ausstattung
  • Arbeitsvorbereitungen und Arbeitsabläufe

Am Ende des Kurses besteht die Möglichkeit an einer ECVET Lehmbauprüfung teilzunehmen. Die Teilnahme an der Prüfung ist optional. Das ECVET Zertifikat ist europaweit vergleichbar und entspricht der Niveaustufe 2 des europäischen und des deutschen Qualifikationsrahmens (DQR). Mehr zu ECVET Lehmbau unter: ecvetearth.hypothesis.org

Dozentin:
Irmela Fromme, Lehm- und Feinputze, Berlin und Bremen

Termin:
11. Oktober – 15. Oktober 2021
Prüfungstermin: 15. Oktober
Beginn: Montag 9 Uhr / Ende Freitag 17 Uhr

Kursdauer:
36 Stunden

Kursgebühren inkl. Zertifikat 430 EUR
Verpflegung 146 EUR
Alle Preise inkl. MwSt.

Bitte melden Sie sich bis zum 11. September 2021 an.